Eine wunderbare Einweihung

Eine volle Aula bei der Einweihungsfeier, ein volles Haus beim Tag der offenen Tür, glückliche und zufriedene Gesichter – alles in allem ein sehr geglückter Einweihungstag. Der Neubau der Grundschule Kruppstraße wurde mit einem Festakt und einem Schulfest offiziell eingeweiht. 51 Jahre nach ihrer Gründung ist die Grundschule auf dem Katernberg mit dem modernen Haus nun in einem neuen Zeitalter angekommen.

Bereichert wurde der Festakt durch die musikalischen Beiträge der zweiten und vierten Klassen (angeleitet und begleitet von Danièle Schmitz, Bianca Wagner, Sarah Semke, Miriam Schönewolf und Leonardo Livy), sowie durch ein Trompeten-Duo von Alexander Kirschbaum (3b) zusammen mit seiner Musiklehrerin Yume Stock. Der Schuldezernent Dr. Stefan Kühn und der Schulpflegschaftsvorsitzende Michael Böttger hielten die Festreden. Der Schulleiter Holger Schwaner präsentierte ein Video, dass den Zeitraum vom letzten Schultag im alten Gebäude bis zum Richtfest zeigte. Der Dank gilt allen, die über den Tag hinaus für das Gelingen des gesamten Projektes verantwortlich waren und sind. Das Projekt ist nämlich noch nicht gänzlich abgeschlossen.

Im Anschluss an den Festakt wurden die Türen geöffnet und zahlreiche Menschen bevölkerten die großzügigen Gänge und Räume der neuen Schule. Viele Eltern der derzeitigen Schüler schauten sich zum ersten Mal den neuen Lernort ihrer Kinder an. Gekommen waren auch ehemalige Lehrer, Schüler und Eltern, die neugierig auf die Umgestaltung waren. Hinzu kamen Nachbarn und mögliche neue Familien, die eventuell im nächsten Schuljahr ein Teil der Kruppstraßenfamilie werden wollen. Vielen Dank an alle Helfer und Spender der Cafeteria. Wie versprochen wird ein Teil der Erlöse an Kindertal gespendet, die am 25. September Kindertal-Spendentag haben.