Räume der Grundschule Kruppstraße

Jeder Raum des Neubaus der Grundschule Kruppstraße ist multifunktional gedacht. Das bedeutet, dass jeder Raum sowohl für den Unterricht als auch während der Betreuung genutzt werden kann.

Nach Betreten des Gebäudes befindet man sich zunächst im großzügigen Foyer der Grundschule, das auch als Versammlungsstätte dient. Hier können bis zu 250 Personen eine Veranstaltung genießen. So haben wir an dieser Stelle am 20.09.2019 unsere große Einweihungsfeier durchgeführt. Ausgestattet mit einer kleinen mobilen Bühne können auch kleinere Theater- und Musikaufführungen präsentiert werden.

In der unteren Etage befindet sich zum einen der Verwaltungsbereich mit den Büros der Schulleitung, dem Sekretariat und dem Lehrerzimmer. Außerdem gibt es einen Konferenzraum, der vielfältig genutzt werden kann. Dieser ist auch mit digitalen Medien ausgestattet.

In der unteren Etage befinden sich auch die offiziellen Betreuungsräume. Dazu gehören die Mensa, in der maximal 80 Kinder gleichzeitig essen können, der Hauptbetreuungsraum „Schulclub“, das Forscherlabor, der Kunst- und Werkraum, der Aktivraum und die Bücherei. Die knapp 200 Kinder erleben dort das Spielen, das Essen, das Trinken und das Ausruhen. Diese großzügige Raumsituation erlaubt uns eine weitgehend entspannte Situation am Mittag und Nachmittag. Jedes Kind wird in Kürze auch über einen eigenen Spind verfügen, der sich im separaten Garderobenraum befindet. Auch die Musikinstrumente, die für den JeKITS-Unterricht mitgebracht werden müssen, können in einem separaten Raum sicher aufbewahrt werden.

Mit dem Neubau haben wir die Klassenräume grundlegend anders konzipiert. Alle Klassenräume befinden sich auf der 1. Etage, aufgeteilt in vier Cluster. Jeweils beide Klassenräume einer Jahrgangsstufe liegen nebeneinander. Jeder Klassenraum ist zwischen 60 und 70 m² groß und verfügt zusätzlich über einen eigenen angeschlossenen Differenzierungsraum von 20 – 30 m². In zwei dieser Clustern kann durch das Öffnen einer Zwischenwand auch ein großer Jahrgangsstufenbereich, bestehend aus drei gleich großen Räumen, entstehen.

Im Klassenraumflur befinden sich zwei ausgeleuchtete Lese- und Arbeitsecken. Die großzügige Eingangshalle auf der 1. Etage wird noch möbliert, so dass den Kindern dort zusätzlich Tische und Stühle für die Arbeit in Kleingruppen zur Verfügung stehen. Die Treppe, die hinauf in die 1. Etage führt,  hat ein besonders schön geschwungenes Geländer, auf das der Schreiner sehr stolz ist.