Känguru 2019

Auch im Jahr 2019 nahm die Grundschule Kruppstraße am Mathematik-Wettbewerb Känguru teil. Und wieder einmal konnten wir einige herausragende Ergebnisse verkünden und feiern. Zum ersten Mal wurde der erste Preis vergeben. Emily Somers erreichte 115 von 120 Punkten und gehört damit unter 160.022 Teilnehmern zu den 1500 besten Schüler*innen im vierten Jahrgang in ganz Deutschland. Herzlichen Glückwunsch dafür.

Einen zweiten Platz bei den Viertklässlern belegte Theo Spingys. Auch hier kann vermerkt werden, dass lediglich knapp 3000 Schüler in Deutschland besser waren als der beste Junge in diesem Jahr. Dazu kamen noch zwei dritte Preise für die beiden Drittklässler Larina Sacco und Tom Lauer. Unter 161.760 Schüler*innen sind damit nur gut 4000 Schüler*innen besser als diese Beiden.

Wir freuen uns mit all diesen Mathematik-Talenten! Gut gemacht!

Indianer im BayLab

Nach den Fröschen haben auch die Indianer im BayLab, das sich mittlerweile unter dem Dach der Junior Uni befindet, einen Vormittag mit wissenschaftlichen Experimenten verbracht.

R wie Rakete

MINT für Grundschüler und fächerübergreifendes Arbeiten in einem – besser geht es nicht. So gesehen heute:

Filmdose mit Wasser gefüllt, halbe Brausetablette rein, Deckel drauf, auf die Deckelseite stellen und warten …

… einige Dosen flogen bis in die erste Etage. Das entzückte sogar die Gesamtschüler, die in der Pausenhalle ihre Lernzeit durchführten. Und alles nur, weil im Deutschunterricht das R/r eingeführt wurde, R wie Rakete eben.

Die Kollegin hat sich an diesem besonderen Tag ein eigenes Feuerwerk gewünscht und es auf ihre Weise erhalten.